schlaaaaafen

Diese Nacht war auch recht kurz für Frauchen, aber am Morgen kam das Herrchen und ging mit Cookie eine schöne Runde spazieren.

Am Nachmittag war ein Vorstellen bei der Tierärztin angesagt. Alles war in Ordnung! Die Ärztin war offen für alle Ernährungstipps rund um das BARFen und hat von uns auch gleich ein paar Internetadressen und Fleischgeschäfte in Dresden genannt bekommen.

Dann hieß es wieder spielen, toben, schlafen, schnarchen, träumen, spielen, fressen, lernen, schlafen, Gassi gehen … leere Blumentopfuntersetzer durch die Gegend tragen … schlafen.

Aber hey, wo ist auf einmal das Frauchen hin? Da hat Cookie kurz gebellt. … aber sind wir mal ehrlich: auch wir müssen uns mal erleichtern ;o) und das am besten bei geschlossener Badtür. Das waren glaube die schlimmsten 3 Minuten seit Ankunft in Dresden. Aber ist ja nix passiert.

Zur Schlafenszeit wollte Cookie nicht so recht auf das Frauchen hören und hat sich aus Trotz die Kuscheldecke geschnappt und es sich unter dem Bett gemütlich gemacht.

Nur das Herrchen bekommt von all dem nichts mit, da er wieder arbeiten gehen muss.

eine Antwort hinterlassen

weiteres: