Landluft

Gestern sind wir mit der Bahn von Dresden bis nach Falkenberg gefahren. Es waren 1 1/2 Stunden Bahn Fahrt. Im ersten Zug war ich so lieb, dass ich nicht mal diesen dummen Maulkorb ummachen musste. Im zweiten Zug schaute ich dann noch süßer, aber es hat nichts gebracht. Ich musste für zwei blöde Haltestellen den Maulkorb ummachen. Ich war echt super lieb. Aber Frauchen meinte wir machen das nicht noch einmal. Dann muss Herrchen eben mit dem Fahrrad zur Arbeit ;).
Dann endlich in Falkenberg angekommen, stand da der Opa vor mir. Was hab ich mich gefreut. Wir sind dann noch mit seinem Auto bis zum Haus gefahren (in Herzberg), ich bin ohne zu zögern ins Auto rein und wurde komischer weise angeschnallt. Das war ganz seltsam. Aber dafür konnte ich schön aus dem Autofenster schauen. Bei Herrchen kann ich das ja nicht.
Dann waren wir zu Hause – ich bekam erstmal mein Frühstück und dann sollte ich schlafen, da ich die Zugfahrt über sehr wach war. Am Nachmittag kam dann eine Frau zu uns. Frauchen erzählte mir, dass es ihre Cousine sei und wir nachher gemeinsam Gassi gehen würden. Gesagt getan. Der Opa hat ja auch eine Hündin – (Riesenschnauzer, 30 kg, 56cm) mit Ihr durfte ich noch nie Spielen. Da aber nun die Cousine von Frauchen da war, traute sich Frauchen sie mit zunehmen. Als wir ein stück gegangen waren, wurde ich abgeleint und wie ich nun mal so bin, bin ich gleich auf die „Kira“ zugerannt. Alles war super, nur nach einer Weile nervte SIE, MICH. Kira ist schon fast 10 Jahre alt aber spielen will sie mehr als ich…
Unterwegs fanden wir zwei super leckere (tote) Vögel. In dem einen aalte ich mich. Bis Frauchen böse auf mich zukam und mich davon wegzog… beim zweiten haben wir dann beide sofort gehört und sind zu Frauchen.
Das Land ist wunderschön, wir gehen nur um den Garten herum und schon sind wir im Wald und dahinter verläuft die Elster. (in welcher ich gestern gewiss 4 mal Baden war) Es war ein sehr schöner Tag. Abends ließ mich Frauchen bei Opa allein. (sie musste noch mit der Cousine reden…)Ich war „natürlich“ gaaanz Brav. Opa blieb sogar so lange wach bis Frauchen endlich wieder Heim kam.
Heute durfte ich wieder als Entschädigung mit Kira auf dem Hof spielen. Opa hatte oft etwas Angst, da Kira eine laute Spielerin ist. Aber Frauchen beruhigte ihn und sagte das es alles total normal wäre. Naja man trifft nicht gerade auf viele Hunde hier beim Gassi gehen. Obwohl jeder hier einen Hund hat. Frauchen meint sie gehen nur einmal am Tag Spazieren. Und einige hören ja überhaupt nicht und müssen daher immer an der Leine sein…
Zum Glück darf ich Rennen und Baden 😀
Wenn Herrchen endlich zu uns kommt, meinte Frauchen, fahren wir an den See, da kann ich zum ersten mal im feinen Sand buddeln und mich welzen. Vielleicht geh ich auch Baden, mal sehen.

Nun muss ich erstmal Schlafen das Spielen war ganz schön anstrengend.

Wuff eure Cookie 😀

eine Antwort hinterlassen

weiteres: