Welpentreffen

Leider geht nun ein wunderschönes Wochenende zuende. Am Samstag ging es um 7 Uhr nach Schweickershausen, dort um 11 Uhr angekommen, bezogen wir ersteinmal unser Zimmer für die Nacht und Cookie durfte endlich Frühstücken. Nach einer kurzen Ruhephase ging es weiter in das 7 km entfernte Poppenhausen, wo schon fast alle Geschwister von Cookie auf uns warteten. Es war echt herrlich, insgesamt waren wir ganze 12 Hunde. 7 Geschwister von Cookie, 3 aus dem ersten Wurf und 1 Begleiterin ;). Um die ganze Hundeschar etwas auszupowern ging es gleich auf zu einem wunderschönen Spaziergang zum See. Alle haben ihr Seepferdchen abgelegt, sogar Cookie musste zwangsweise einmal schwimmen. Sie merkte schnell das 2 Ihrer Brüder sie sehr gern mochten, aber Sie lernte sehr schnell wie man den Hormonüberschuss der hübschen Rüden in Zaum halten kann. Nach einer Abkühlung ging es wieder Richtung (ehemaliger) Heimat. Alle Hunde waren sehr erledigt und nach anfänglichen Spielchen, ließen sich die ersten schnell nieder und schliefen ein. Wir Herrchen und Frauchen vergnügten uns mit leckerem Kaffee und Kuchen und es fand ein reger Erfahrungsaustausch statt. Zum Abend wurde der Grill angemacht und es gab Würste und leckere Salate + Brotaufstrich. Zum Bedauern von Cookie und Frauchen endete dieser Tag viel zu schnell und viiiieeelll zu früh. Abends in der Unterkunft in Schweikershausen bekam Cookie ihr Abendessen und Herrchen und Frauchen versuchten ein wenig Schlaf zu finden, was anfänglich recht schwer war und auch gegen 5:30 uhr wieder endete da Cookie der Meinung war das es Hell genug sei und wir lange genug geschlafen hätten. Um 6 Uhr besuchte uns abwechselnt die Pfote von Cookie auf dem Bett. Um 7 begann sie einen regelrechten Wander- und Leckstreik. Als sich Frauchen dann um 7:50 regte, musste Frauchen auch Aufstehen und mit dem Quirlgeist ersteinmal zum Pullern hinaus. Entleert und zufrieden durfte sich Cookie einen Moment ausruhen, während Herrchen und Frauchen das leckere Frühstück genossen. Dann hieß es Sachen packen und noch einen kleinen kurzen abstecher nach Poppenhausen zu Mama und Schwester Bea. Von Poppenhausen ging es nach Seßlach in die wunderschöne Altstadt und das allerbeste kam dann zum Nachmittag. Der Besuch von Paul, Cookies Bruder. Sie spielten und schwammen, rauften und schimpften, es war sehr schön anzusehen und Cookie wollte gar nicht so recht wieder mitkommen. Paul schaute auch recht Traurig drein. Wir 3 hoffen auf ein baldiges wiedersehen, mit euch allen.

Bis dahin noch einen entspannten Sonntag abend.

eine Antwort hinterlassen

weiteres: