Trainingseinheit vs. Kuscheleinheit

Heute ging es in aller früh (um 10 Uhr) in die Hundeschule Canis Lupus. Wir fühlen uns alle dort sehr wohl. Es macht riesigen Spaß jeden Samstag zu quasseln, die Hunde spielen zu sehen und nebenbei 😉 auch etwas zu lernen.

 

Nach langen 1,5 Stunden heißt es natürlich Kuscheln und entspannen, neuerdings wieder am liebsten mit Frauchen.

Eine Frage steht natürlich noch im Raum. Ob wir den Weg zur Begleithundeprüfung nun gehen werden oder doch lieber weiterhin alles auf die Just for Fun Tour machen. Frauchen liegt es ja schon am Herzen diese Prüfung abzulegen. Aber nötig ist es natürlich nicht. Cookie hört super und wir haben auch sonst keine weiteren Probleme mit ihr.

Am Dienstag geht es das letzte mal zum Rückrufkurs. Was wir danach anfangen wissen wir noch nicht so recht, ob Agility, Obedience, Trickdogging, Dogdancing, Fährte alles ist noch offen. Für Tips in welche Richtung unser Weg weitergehen könnte, sind wir sehr Dankbar 😀

 

eine Antwort auf “Trainingseinheit vs. Kuscheleinheit”

  1. Hi Cookie und Zweibeiner :-)) !
    Paul hat am kommenden Mittwoch seine erste Fährtensuche… wir sind schon sehr gespannt, wie er sich macht. Die Begleithundeprüfung werden wir sicher irgendwann ablegen, wir lassen uns aber Zeit damit. Paul hört auch super, aber wir sind der Meinung, dass er noch etwas älter und reifer werden soll, bis wir die Prüfung machen. Im Moment ist es wichtiger, den Jagdtriebabbau und das instrumentale Führen ohne Leine (wie Obedience) weiter zu verfeinern, als ihn durch eine Prüfung zu jagen… Eure Überlegungen, was ihr mit Cookie in Zukunft macht, hören sich alle, bis auf Agility gut an. Labis sind für Agility nicht geeignet, wegen der empfindlichen Gelenke. Probiert doch einfach einiges aus und guckt, was Cookie am meisten Spaß macht, bzw. was ihr am ehesten liegt. So machen wir es mit Paul.
    Schönes Wochenende noch,
    Sonja, Dieter und Paul(chen)

eine Antwort hinterlassen

weiteres: