Verhalten & Reaktionen

bellen, zwicken, (an)springen (i.d. Wohnung) … +Zahnwechsel:

1.) Cookie bellt / zwickt / springt an -> Verhalten ignorieren
2.) macht Cookie weiter -> kommt ein energisches „Nein“
3.) macht Cookie immernoch weiter -> kurz Schnauzgriff / zurückzwicken (Ohr, Nacken) / wegdrücken(NICHT IM NACKEN FESTPACKEN!) / anstupsen
4.) hilft all das oben genannte nicht … Cookie kurz in den Flur sperren und lauschen … 5 Minuten später kontrollieren was sie macht gegebenenfalls wieder in den Raum lassen und sie auf ihren Platz(Kissen) schicken!
–> Welpen wollen ungern allein sein: „Hm immer wenn ich zwicke und belle geht Frauchen weg – wie doof!“(=Lernerfolg! -> lieb sein!)

Zum Vergleich – Mutterhündin: Zwischen Mutterhündin und Welpe würde es ähnlich laufen.
Welpe zwickt Mutter -> Mutter ignoriert, solange sie es duldet -> Welpe zwickt fester, Mutter knurrt -> Welpe stört das nicht, macht immernoch weiter, Mutter zwickt zurück und weist den Jungspund somit in seine Schranken.
Würde die Hündin es stets erdulden, würden die Kleinen ihr irgendwann nur noch auf der Nase rumtanzen.

Welpe – spitze Zähne vs Hände: Wenn der Welpe/Junghund zB übermütig ist und mit seinen spitzen Zähnen die Finger bearbeitet: Kein Kommentar, Hände verschränken und weggehen! Jeder Clown braucht sein Publikum und wenn ich auf dieses Fehlverhalten eingehe, dann wird er es immer wieder tun – ist für den kleinen Superlustig!

Rangfolge beachten!:

… wenn Frauchen oder Herrchen nach Hause kommen werden diese beiden „Ranghöheren“ zuerst begrüßt … dann erst der Hund!

Schlingen beim Fressen:

Da Cookie sehr stürmisch im Umgang mit dem Fressnapf ist, hilft hier nur konsequentes Üben von Sitz+Bleib -> Los 😮

Stubenrein – Gassi drinnen/draußen:

Nach den Mahlzeiten – etwa 30 min später – „Gassi“ gehen!

Die ersten 12-18 Monate immer die Treppenstufen tragen!

Spontan draußen Stehen bleiben / hinsetzen auf den Po / NULL-Bock:

Sie bleibt ohne Grund stehen … etc.

… „Cookie Komm“ ggf an Leine kurz ziehen, mit Leckeri locken(„Sitz“) – NICHT TRAGEN!

Bellen:

Alle da aber niemand zu sehen / Zubereitung des Fressens / andere Hunde beim spaziern gehn

A.) … einfach „Cookie“ ignorieren

B.) … ablenken … weitergehen … ggf mit Leckerli ablenken

C.) … kombiniert mit anspringen = Cookie fordert zum spielen auf. Das gibt es aber nicht ander Leine. Cookie zur Seite nehmen(FUSS, etc) und ggf weiter gehen.

mehr unter: http://www.dog-snake.de/Bellen-Lautaeusserungen/bellen.htm

Dickkopf:

… nach Spielende durch Frauchen/Herrchen kommt Cookie nicht mit ins Haus! Sie hört anfangs, dreht aber auf dem Absatz um und geht wieder raus.

Lösung: immer spielerisch & freudig heranrufen, kurz am Halsband greifen und dann wieder freigeben … so das es immer „positiv“ wirkt, auch wenn wir reingehen müssen.

mehr unter: http://www.ethovet.at/?gr_id=94&k_id=708&b_id=3609

Fuettern:

Mindestens 30 Minuten vor und nach den Mahlzeiten nicht rummtoben wegen Verletzungsgefahr (Magendrehung)!

– BARF laut Ernährungsplan von Züchterin

NERVEN beim Essen von Frauchen/Herrchen:

„Cookie“ will auf Tisch und sich das Essen von Frauchen/Herrchen schnappen.

A.) …  „Cookie“ auf ihren Platz verweisen (-> „Cookie auf dein Kissen“ und mit Finger zeigen)

B.) … reagiert „Cookie“ nicht sofort bei A, dann aufstehen und sie langsam in Richtung Kissen drängen (nicht schubsen / nichts sagen!)

C.) … bleibt „Cookie“ bei B sitzen dann umdrehen und langsam entfernen (nichts sagen!), ansonsten erneut B bis sie sich hinsetzt

D.) … legt sich „Cookie“ dann selbständig hin (Platz, …) dann „aus der Ferne“ LOBEN